Aktuelles
November 2016

FEUER powertrain erweitert seine Working Capital-Finanzierung um ABCP-Programm

Nordhausen, den 24. November 2016

Die FEUER powertrain Gruppe mit Hauptsitz in Nordhausen (Thüringen) hat erfolgreich ihre bestehende Working Capital-Finanzierung um ein ABCP (Asset Backed Commercial Paper)-Programm erweitert. Bei einem ABCP-Programm handelt es sich um eine Rahmenvereinbarung zum revolvierenden Verkauf von Handelsforderungen, wobei die Forderungskäufe durch den Ankäufer über die Begebung von kurzlaufenden, forderungsbesicherten Schuldverschreibungen am sogenannten „Commercial Paper“ Markt refinanziert werden. Dies führt neben einer Erhöhung der Liquidität und Zahlungssicherheit auch zu attraktiven Finanzierungskosten für das Unternehmen. Das von der Commerzbank AG für die FEUER powertrain Gruppe aufgelegte Programm umfasst im ersten Schritt ein Volumen von knapp EUR 30 Mio. über eine EUR- und eine USD-Tranche und bietet dem Unternehmen weitere Finanzierungsflexibilität für das geplante Wachstum in Deutschland sowie den bereits begonnenen Produktionshochlauf im neuen Werk in Tunica, Mississippi (USA).

Die FEUER powertrain Gruppe wurde bei der Transaktion exklusiv von ARGONAS Corporate Finance Advisors beraten.